Engadiner Nusstorte

EngadinerNusstorte-02-stars

Die Engadiner Nusstorte oder auf rätoromanisch «Tuorta da nuschs» ist eine runde, flache Torte aus Mürbeteig, die man mit karamellisierten, grob gehackten Walnüssen füllt. Sie ist wohl die bekannteste Spezialität des Kantons Graubünden, ganz einfach zu machen und ein sog. “Dauerkuchen”, denn man kann ist gut und gerne zwei bis drei Wochen aufbewahren. Wir haben sie auch dieses Jahr für Weihnachten gemacht!

Zutaten und Zubereitung

Zutaten Mürbeteig

  • 300 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 175 g kalte Butter
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • Mehl, zum Bearbeiten

Zutaten Füllung

  • 300 g Walnusskerne
  • 250 g Zucker
  • 200 ml Schlagsahne
  • 3 El Waldhonig

Zubereitung

(1) Zunächst das Mehl, Zucker und das Salz in einer Schüssel gut mischen. Danach Butter in mit einem Messer in kleine Stückchen schneiden und zwischen den Handflächen zu einer feinen, krümeligen Masse verreiben. Nun das Ei hinzufügen und mit einem Holzlöffel rasch zu einen glatten Teig verarbeiten. Teig mit den Händen zu einem flachen Ziegel formen, in Klarsichtfolie wickeln & 60 Minuten kalt stellen.

(2) Teig in 3 gleich große Stücke schneiden. 2 Teigstücke auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche jeweils rund (24 cm Ø) ausrollen. Für den Tortendeckel einen Teigkreis auf Backpapier legen und kalt stellen. Den zweiten Teigkreis in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm Ø) legen. Restliches Teigstück zu einer Rolle formen, diese auf den Bodenrand legen und damit einen geschlossenen Tortenrand formen. Dabei den Teig gut mit den Fingern an den Formenrand drücken, sodass ein Teigrand von ca. 4 cm Höhe entsteht. Boden mehrmals mit einer Gabel gut einstechen, kalt stellen.

(3) Für die Füllung die Walnüsse grob hacken. Zucker mit 3 El Wasser in einem Topf ohne Rühren aufkochen. Bei mittlerere Hitze den Zucker bräunen, die Nüsse daruntermengen und mitrösten (12-15 Minuten). Die Sahne beifügen und zweimal aufwallen lassen, den Waldhonig dazufügen. Vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Die Masse in die Form geben und mit dem restlichen Teig den Deckel formen auf die Füllung legen und mit den Zinken einer Gabel den Rand gut andrücken. Deckel mehrmals mit einer Gabel einstechen.

(4) Die Form in den kalten Ofen schieben und ca. 15 Min. auf heiß stellen (200°C), danach auf mittlere Hitze, 60-180°C. Die Torte insgesamt ca. 50 – 60 Minuten hellgelb backen. 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann den Springformrand entfernen und die Torte auf einem Tortengitter auskühlen lassen. In Folie gewickelt hält sich die Torte 2-3 Wochen und gewinnt dabei zusätzlich an Geschmack.

Advertisements

One response

  1. Pingback: Backideen zum dritten Advent für die ☃️ Weihnachts-Bäckerei 🌲 | Das Blog 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s